Hochstadenstraße 1- 3, 50674 Köln, Telefon 0221 236986
Stressbewältigung

Im Gespräch in meiner Kölner Praxis werden Stressmuster bewusst gemacht und Wege zur Verbesserung des Stressverhaltens aufgezeigt. Stressanalyse: Wie ist die eigene Belastung? Welcher Stresstyp bin ich? Systematische Problemlösung durch mentale Vorbereitung auf Stressoren, Abbau von Risikofaktoren, Zeitmanagement und Einstellungsänderung stehen im Vordergrund.

“Die konzentrative Selbstentspannung des Autogenen Trainings hat den Sinn, sich mit genau vorgeschriebenen Übungen immer mehr innerlich zu lösen, zu versenken und so für den gesamten Organismus eine von innen kommende Umschaltung zu erreichen” (Prof. J. H. Schultz).

Wir kennen den Zustand, wenn sich das Denken im Kreis dreht. Die Unfähigkeit, Abstand zum Alltagsgeschehen zu gewinnen, wird offenbar, und Erholung und Schlaf kommen gerade dann nicht, wenn wir sie am nötigsten haben. Da der unruhige Geist eben nicht “abzuschalten” ist, ersetzt das Autogene Training die unfruchtbaren, automatischen Denkvorgänge durch die Konzentration auf formelhafte Gedankenbilder, so z.B. auf die Empfindung von Schwere und Wärme.

Die gelungene Entspannung hat Folgen:

  • Die Spannung in der Muskulatur wird herabgesetzt.
  • Der Bauchraum kommt durch die vegetative Entspannung zu entkrampfter Aktivität.
  • Die Hirntätigkeit verändert sich; an die Stelle konzentrativen Denkens tritt die ruhig betrachtende Selbstwahrnehmung.

Ziel des Trainings in meiner Kölner Praxis ist die sichere Beherrschung der Grundtechniken des Autogenen Trainings nach Prof. J. H. Schultz. Autogenes Training kann medizinische oder psychotherapeutische Behandlung wirkungsvoll unterstützen. Eine wachsende Zahl von Menschen wendet es zur persönlichen Psychohygiene und als Mittel gegen Stress und Hetze im Alltag an.

Mitten in Köln, in der Nähe des Barbarossaplatz, finden Sie meine Praxisräume. Im Innenhof gibt es einen reservierten Parkplatz, den Sie während Ihres Besuches in meiner Praxis gerne nutzen können.